Donnerstag, 23. Mai 2013

Hungerstreik in Guántanamo



  •  Derzeitige Häftlinge in Guantánamo: 166
  • Häftlinge, die unter Anklage stehen: 6
  • Zur sofortigen Haftentlassung freigegebene Insassen, die im Lager festsitzen: 86
  • Guantánamo-Insassen im Hungerstreik: 103
  • Hungerstreikende, die festgeschnallt und zwangsernährt werden: 30
  • Gefangene, die während der Haft gestorben sind: 9
  • Kinder, die von den USA in Guantánamo festgehalten worden sind: 21
  • Häftlinge, die ein Verfahren vor einem Zivilgericht hatten: 1
  • "Unentlassbare" Häftlinge, bei denen wegen mangelnder Beweislage oder Folter kein Verfahren möglich ist: 50
  • Häftlinge, die von der Bush-Regierung entlassen wurden: 500+
  • Häftlinge, die von der Obama-Regierung entlassen wurden: 72
  • Gegenwärtige jährliche Kosten für Steuerzahler in den USA: $150 Millionen
  • Tage, die verstrichen sind, seit Obamas Versprechen, Guantánamo zu schließen: 1580
  • Zeit, die verstrichen ist, seit der Ankunft der ersten Gefangenen in Guantánamo: 11 Jahre, 4 Monate, 12 Tage
Seit Jahren beschuldigt Obama den US-Kongress für die ausbleibende Schließung Guantánamos. Doch der Kongress hat dem Verteidungsministerium die Befugnis erteilt, Häftlinge, die zur Entlassung freigegeben worden sind, aus Guantánamo zu verlagern. Seitdem kann Obama selbst diese 86 Männer entlassen. Zwar kann das Gefängnis nur unter Mitwirkung des Kongresses vollständig geschlossen werden, doch wenn er es wirklich auflösen will, kann er umgehend jemanden im Weißen Haus damit beauftragen und somit zeigen, dass dies Priorität hat und es in die Tat umsetzen.

Unterzeichnen Sie jetzt, um von Obama einen Plan zur Schließung Guantánamos zu fordern. Leiten Sie die Kampagne dann weiter -- lassen Sie uns einen dringenden, globalen Aufruf starten, um diese Schande zu beenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen