Sonntag, 28. April 2013

Aufruf zur kollektiven Landbesetzung am Sa 4.Mai!

Treffpunkt für die Rad-Demo zur Fläche:
11 Uhr im Sigmund-Freud Park, 1090 Wien

 
SoliLa* wird in dieser Saison den 4.Mai zu ihrem Tag des 
kleinbäuerlichen Widerstands machen und sich aktiv Zugang 
zu Land verschaffen.
 
Wir wollen ein gemeinschaftlich‐nachbarschaftliches Projekt
aufbauen, indem begonnen wird, eine alternative Produktions‐
und Lebensweise zu verwirklichen. Wir wollen uns der 
Marktlogik entziehen und mit dem angebauten Gemüse Projekte,
Freiräume und Menschen unterstützen, denen eine leistbare, 
gesunde und lokale Ernährung bislang erschwert wird ‐
hate Supermarkt, love Foodsouvereignity!
 
Der Zugang zu Land wird uns als selbstorganisiertes Projekt 
immer noch durch Kapitalinteressen, Landspekulation und eine 
elitäre Stadtgestaltung verunmöglicht. Wir sehen SoliLa im 
Kontext der Kämpfe um Recht auf Stadt, sowie im Kontext von 
Ernährungssouveränität als Teil eines dringend notwendigen
Gegenentwurfs.
 
Kommt zahlreich und bringt Werkzeug, eure Freund_innen, 
Kinder,  Saatgut, Lebensmittel, Workshops, Diskussionen und 
eigene Ideen zur Gestaltung des kollektiv belebten Stück 
Lands!
 
 
Aktuelle Infos auf: 17april.blogsport.eu
 
Resistance is fertile!
Solidarisch landwirtschaften und leben jetzt!
 
* SoliLa (Solidarisch Landwirtschaften) ist seit der Räumung 
ihrer Fläche in Jedlersdorf im April 2012 landlos. SoliLa 
steht aber weiterhin für die Aneigung der Lebensmittel-
produktion, bedürfnissorientiert, lokal, antikapitalistisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen