Samstag, 7. April 2012

Bananas!*

www.bananasthemovie.com
In Nicaragua selbst ist es nicht gelungen. Aber vielleicht wird es der Rechtsanwalt Juan Domínguez in Los Angeles schaffen, die Klage von zwölf Arbeitern gegen den Fruchtriesen Dole erfolgreich durchzusetzen und ihn zur Zahlung zu zwingen. Der Vorwurf ist schwer. Obwohl die gesundheitlichen Risiken bekannt waren, soll Dole weiterhin mit Pestiziden auf DBCP-Basis (Dibromchlorpropan) gearbeitet haben. Folgen eines Kontakts mit diesen Mitteln, den die Arbeiter auf den Plantagen täglich hatten, können Sterilität, Leber- und Nierenschäden sein...
 
Der Dokumentarfilm des schwedischen Regisseurs Fredrik Gertten begleitet den Gerichtsprozess und die Arbeit des Anwalts Juan "Accidentes" Domínguez. Seine Kanzlei in Los Angeles ist eigentlich spezialisiert auf Personenschäden. Jetzt vertritt sie 12.000 Plantagenarbeiter aus Nicaragua. Durch den Fall will er Geschichte schreiben als erster Anwalt, der einen amerikanischen Konzern zwingt, Verantwortung zu übernehmen für das, was er außerhalb der US-Grenzen angerichtet hat. Der Prozess wird von Experten und Unternehmen weltweit beobachtet. Ist Domínguez erfolgreich, könnte dies von großer Bedeutung für die ökonomische Basis von Dole und Dow Chemicals sein, und es würde für andere Opfer den Weg zu US-Gerichten frei machen.

6.800 Fälle ähnlicher Natur stehen an, um verhandelt zu werden. Der international koproduzierte Dokumentarfilm "Bananas!*" wirft ein neues Licht auf die globale Nahrungsmittelpolitik und den Umgang mit den Menschen, die an der Produktion beteiligt sind.


 (Quelle: ARTE, www.bananasthemovie.com)

Hier ist der Trailer:

   

 Den gesamten Film gibt es noch bis 10. April in der Mediathek von ARTE zu sehen.

**********

Momentan gibt es sehr viele gute Filme auf ARTE nachzusehen, hier noch ein paar Empfehlungen:

Hunger (auf ARTE nur zwischen 23:00 und 5:00 Uhr)

Er handelt von dem von Bobby Sands angeführten Hungerstreik der IRA im irischen Maze-Gefängnis im Jahre 1981 und zeigt den Alltag der von der Gefängnisleitung in ein unmenschliches Leben gezwungenen Häftlinge. Im Kampf um politischen Status gehen sie bis an die Grenzen des für uns Vorstellbaren.

The Black Power Mixtape 1967 - 1972 (auf ARTE und auf YouTube in Französisch)

Angela Davis
Ende der 60er Jahre reisten schwedische Journalisten in die USA, um die Hintergründe des US-amerikanischen Bürgeraufstandes der schwarzen Bevölkerung zu recherchieren. Schnell fanden diese interessierten Europäer_innen Zugang zu den Anführern des Black Power Movements - unter anderem zu Stokely Carmichael, Bobby Seale, Angela Davis und Eldridge Cleaver.




Das Rote-Khmer-Tribunal (auf ARTE noch bis 8. April)

Der franz. Untersuchungsrichter Marcel Lemonde und seine Kollegen wurden von der UNO mit den Ermittlungen über den vom Regime der Roten Khmer begangenen Völkermord beauftragt. Von April 1975 bis 1979 fielen den Verbrechen dieser unvergleichlichen Mörderbande zwei Millionen Menschen zum Opfer. Drei Jahre lang beobachtete Filmemacher Rémi Lainé die Arbeit der internationalen Justiz aus nächster Nähe. Im Verlauf der Verhöre und Ortstermine an den Folterschauplätzen tritt die ganze Grausamkeit des Regimes zutage. Im Beisein ehemaliger Anführer der Roten Khmer, die sich heute als über 80-Jährige für ihre Verbrechen verantworten müssen, tragen die Ermittler die Anklagepunkte für den Prozess zusammen.

Der Dokumentarfilm gewährt am Beispiel einer der größten Tragödien des 20. Jahrhunderts einzigartige Einblicke in die Funktionsweise der internationalen Justiz und der Aufträge, die sie zu erfüllen hat.

**********

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen