Dienstag, 6. Dezember 2011

Alexandros Grigoropoulos († 06. Dezember 2008)

Am dritten Jahrestag des Todes eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel sind am Dienstag in Griechenland Tausende Polizisten in Alarmbereitschaft versetzt worden. Für den Nachmittag waren Demonstrationen von Schülern geplant. Am Abend wollten Autonome und linksgerichtete Gruppierungen demonstrieren. Die Sicherheitskräfte befürchten, dass Extremisten versuchen könnten, Athen ins Chaos zu stürzen. (derStandard.at)

Am 6. Dezember 2008 wurde Alexandros Grigoropoulos in Athen von einem Polizisten erschossen. Es gab verschiedene AugenzeugInnenberichte mit unterschiedlichen Versionen. Es wurde von einem gezielten Schuss, Blendgranaten der Polizisten und von vorausgehenden Provokationen zwischen Polizisten und Jugendlichen gesprochen. Fakt ist, dass der 15-jährige Schüler mit Freunden unterwegs war und mit Freunden feierte... und dass er von einem Polizisten erschossen wurde.

Im Oktober 2010 war der Täter von einem Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Hier mehr zu den AugenzeugInnenberichten
Interview mit der griechischen Aktivistin Savra (de.indymedia.org)
Portrait von Alexander Grigoropoulos (taz.de)
Briefe der Freunde von Alexis zur Beerdigung


Sunnivah_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen