Freitag, 11. November 2011

this human world

Vom 1. bis 10. Dezember wird zum vierten Mal in Wien ein Festival mit Filmen gezeigt, die wichtige Fragen unserer globalen Gesellschaft beleuchten, vor allem das Thema Menschenrechte.

Diese Jahr werden an die 70 Filme gezeigt, großteils neue Produktionen. Ein Endgültiges Programm gibt es ab 16.11.2011. Ein Teil beschäftigt sich mit den Themen Ressourcen, Umwelt und Nachhaltigkeit, ein anderer Schwerpunkt behandelt die körperliche Selbstbestimmung, mit Aufständen und Revolutionen und mit der Situation in verschiedenen Ländern.

Hier eine Auswahl:

Cirkus columbia (Bosnien)
Impunity - Straflosigkeit (Kolumbien)
Lady of no Fear - Leben der burmanischen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi



"I was a prisoner,
but I always felt free
because I was not frightened...
So for me real freedom is
freedom from fear."



Evolution der Gewalt (Guatemala/Österreich)
Even The Rain (Mexiko/Spanien/Frankreich)
No More Fear (Tunesien)
War On Terror (USA/Österreich)

Unterstützung iranischer FilmemacherInnen:

In den vergangenen Monaten hatten iranische FilmemacherInnen vermehrt mit Repressalien zu kämpfen. Es gab mehrere Verhaftungen, oft in Kombination mit öffenltichen Demütigungen. So wurde die Schauspielerin Marzieh Vafamehr zu 90 Peitschenhieben und anderthalb Jahren Haft verurteilt. Auch Mojtaba Mirtahmasb und Katayoon Shahabi wurden kürzlich verhaftet. Die ebenfalls vor kurzem festgenommenen FilmemacherInnen Hadi Afarideh, Nasser Saffarian und Mohsen Shahnazdar sind bis auf weiteres gegen Kaution auf freiem Fuß.

Wir rufen die iranischen Behörden dazu auf, unsere KollegInnen, deren Arbeit international anerkannt ist und deren Filme weltweit ausgezeichnet werden, unverzüglich und bedingungslos freizulassen und die Freiheit der iranischen FilmemacherInnen zu respektieren!
(Österreichische Cineasten)

Unterstützung der Petition auf thishumanworld.com/petition

Homepage
des Internationalen Filmfestivals der Menschenrechte

Sunnivah_

1 Kommentar:

  1. sehr cool. hab dich verlinkt in meinem Post zum Thema. http://greenlifeonline.wordpress.com/2011/11/19/menschen-rechte-filme-festival/

    AntwortenLöschen