Donnerstag, 12. August 2010

Neues Biosiegel

Seit 1. Juli 2010 gibt es ein neues Biosiegel für alle Bioprodukte die in EU-Mitgliedsstaaten hergestellt werden:

Euro-Blatt "Natur und EU"

Wer es noch nie gesehen hat: es gibt einen Übergangszeitraum von 2 Jahren. Weiterhin dürfen auch noch andere Siegel (mit teilweise genaueren Bestimmungen) bestehen bleiben und nebeneinander angeführt werden.

Wozu verpflichtet dieses Siegel und was bedeutet es für KonsumentInnen?
  • Mindestens 95% der Inhaltsstoffe landwirtschaftlicher Herkunft wurden biologisch produziert,
  • keine gentechnisch veränderten Zutaten, Chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel sind verboten, Düngemittel und andere Pflanzenschutzmittel dürfen nur verwendet werden, wenn sie mit den Grundsätzen der Bioproduktion vereinbar sind,
  • artgerechte Tierhaltung
  • die Erzeugnisse stimmen mit den Regeln des offiziellen Kontrollprogramms überein,
  • das Produkt kommt direkt vom Erzeuger oder Verarbeiter in einer versiegelten Verpackung,
  • das Erzeugnis trägt den Namen des Erzeugers, des Verarbeiters oder Großhändlers sowie den Namen oder den Kontrollcode der Kontrollstelle
(Quelle: http://www.lebensmittelnet.at/article/articleview/83670/1/1461)

EU-Webseite zur biologischen Landwirtschaft
Fragen und Antworten zur neuen Verordnung
Welche Probleme bleiben bestehen?

Was bleibt weiterhin versteckt?
  • Bio-Produktion heißt nicht ökologisch erzeugt: der Wasserverbrauch spielt beispielsweise keine Rolle bei den Bio-Standards,
  • irreführunde Bewerbung der Produkte bleibt bestehen (Bio-Limonade, die keine Frucht enthält, sondern deren Geschmack mit Aromastoffen aus Papierabfällen und Schimmelpilzen erzeugt wird (Foodwatch), überzuckerte Kinderprodukte...)
BIO bedeutet nicht automatisch gesund und auch nicht Fair Trade. Gewisse Siegeln erleichtern KonsumentInnen das Einkaufen, aber sie sollen nicht dazu führen, weniger kritisch zu werden. Im Zweifelsfall hilft es immer genau nachzufragen, sich über aktuelle Bestimmungen zu informieren und weiterhin Forderungen zu stellen.

Gesetze können geändert werden, Bestimmungen aufgeweicht...

Alles Liebe, Sunnivah_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen