Montag, 23. August 2010

Hauptsache billig!

Das Billigprodukte aus Discountern (aber auch von Markenlabels) mit schlechten Arbeitsbedingungen und geringen Lohn in den Produktionsländern einhergehen, weiß man schon lange.
Auf Youtube gibt es jetzt einen interessanten Beitrag des SWR in 5 Teilen.
"Hauptsache billig" - Teil 3
"Haupstache billig" - Teil 4
"Hauptsache billig" - Teil 5

"Spanisches Gemüse" (Quelle: Greenpeace)


Einkaufen ist immer eine Gratwanderung. Wir wissen um diese Umstände und trotzdem bleibt es uns nicht aus, selbst manchmal nach diesen Produkten zu greifen. Jedoch kann man bewusster einkaufen: Bei Lebensmitteln ist es einfacher: regional und saisonal einkaufen; ansonsten sollte man sich fragen, ob wir wirklich alles brauchen, was wir uns gerade wünschen oder im Werbeprospekt entdeckt haben...
- und vor allem kann man immer kritisch nachfragen, von wo die Produkte kommen, ob Arbeitsgesetzte eingehalten werden, nach Alternativen suchen etc...
Wir sind KonsumentInnen, aber wir müssen nicht alles blind hinnehmen, wie es uns vorgelegt wird!

Alles Liebe, Sunnivah_

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen